© Preußische Allgemeine Zeitung / Folge 41-10 vom 16. Oktober 2010

MELDUNGEN

Vorsitzender bestätigt

Ellingen – Wilhelm v. Gottberg, der Sprecher der Landsmannschaft Ostpreußen (LO), wurde bei der Sitzung des Stiftungsrates der Ostpreußische Kulturstiftung (OKS) im Kulturzentrum Ostpreußen in Ellingen erneut einstimmig zum Vorsitzenden des Stiftungsrates gewählt. V. Gottberg ist seit 1994 Vorsitzender dieses Gremiums. Die Ostpreußische Kulturstiftung ist Trägerin des Ostpreußischen Landesmuseums in Lüneburg und des Kulturzentrums Ostpreußen im Deutschordensschloss Ellingen. Die Stifter der OKS sind der Verein „Ostpreußisches Jagd- und Landesmuseum e.V.“ und die Landsmannschaft Ostpreußen. Die OKS wird vom Bund sowie von den Ländern Bayern und Niedersachsen institutionell gefördert.    PAZ

 

Das Auswärtige Amt hat reagiert

Berlin/Königsberg – Vor drei Wochen hat die Preußische Allgemeine auf dieser Seite ausführlich über den Fall Manfred Heymann berichtet. Der 56-jährige Unternehmer wurde vor kurzem ohne ersichtlichen Grund nach 18 Jahren dazu gezwungen, das nördliche Ostpreußen zu verlassen, wo er längst Wurzel geschlagen hatte. Wie Herr Heymann nun berichtet, habe das Auswärtige Amt nach unserem Bericht umgehend und sehr deutlich zu seinen Gunsten beim Generalkonsulat in Königsberg „nachgefasst“, das ihn bisher nur sehr halbherzig unterstützt hatte. Auch wenn der Fall damit noch kein gutes Ende gefunden hat und es sogar neue Merkwürdigkeiten gibt, wollen wir diese erfreuliche erste Reaktion unseren Lesern nicht vorenthalten.   PAZ

 

Kreuzkirche wird orthodox

Tilsit – Wladimir Putin hat die Übereignung von zehn „religiösen Objekten“ an die Russisch-Orthodoxe Kirche des Königsberger Gebiets verfügt. Dazu gehören auch zwei Immobilien aus kommunalem Besitz in Tilsit. Es handelt sich um die 1911 erbaute Kreuzkirche und das dazugehörige Pfarrhaus, bekannt als Francksche Villa. In diesem Gebäude, das zuletzt als städtisches Kinderheim betrieben wurde, wird eine orthodoxe Sonntagsschule eingerichtet, für die bereits 60 Kinder angemeldet sein sollen. Der Torso der Kreuzkirche, der bisher gewerblich genutzt wurde, soll künftig ebenfalls religiösen Zwecken dienen.     H.Dz.

 

»Baltkran« feiert 65 Jahre

Königsberg – „Baltkran“ feierte Jubiläum. Vor 65 Jahren wurde der Kranbauer, der heute 600 Mitarbeiter zählt, gegründet.      PAZ


Artikel per E-Mail versenden
  Artikel ausdrucken Probeabo bestellen Registrieren